Mach Mist!

Viktoria hatte diese tolle Idee, von der ich hier und hier schon mal erzählt habe.

Dabei geht es um 2 Bücher von Keri Smith, die Viktoria auf Reisen geschickt hat. Das sind jedoch keine „normalen“ Bücher, sondern welche, die selbst (ver)geunstaltet werden wollen. Das bedeutet: Auf jeder Doppelseite findet sich eine Aufgabe mit der Intention zur Unperfektheit. 😀 Ich konnte mich gar nicht recht entscheiden, weil ich aber mit so vielen Materialien wie möglich experimentieren wollte, habe ich mich schlussendlich für folgende Aufgabe entschieden:

Schneid die Anleitungen aus. Wirf sie in einen Hut oder eine Schüssel. Zieh eine nach der anderen heraus und mach eine Zeichnung.

Dass ich ein absolutes Antitalent bin was zeichnen betrifft, sieht man! 😀 Aber das macht gar nichts, weil es ja nicht um Perfektion ging. Es hat sooo viel Spaß gemacht etwas zu tun ohne diese innerliche Anforderung, dass alles perfekt sein muss. Und noch dazu in zufälliger Reihenfolge. Das Bild sähe komplett anders aus, wenn ich die Zettelchen in einer anderen Reihenfolge gezogen hätte. Sehr spannend. 🙂 Die Buchseite zu zerschneiden hat mir auch ein bisschen weh getan. Aber da man das ja gleich zu Beginn der Aufgabe tut, war das denk ich eine gute Überwindung für „alles loslassen und geschehen lassen“.

So genug der Faselei, hier sind die Bilder!

Advertisements

Mach Mist!

Juhuuuu!! 🙂 🙂 🙂

Heute ist DAS Buch bei mir angekommen! Es ist wahnsinnig toll! Habe mir gleich alle Aufgaben angesehen und sie regen unglaublich die Kreativität an! Habe mir überlegt mir ein paar rauszuschreiben und die vielleicht später für mich auch noch zu lösen. Wenn ich das darf, könnte ichs dann auch hier posten – weiß ich noch nicht.

Jetzt, da ich dieses Buch bereits bearbeiten darf, spalten sich meine Gefühle aber auch ein wenig. Habe mir alle Aufgaben durchgelesen und bin teilweise seeeehr froh, dass ich es bereits so zeitig haben durfte. Manche Aufgabenstellungen sind wirklich eklig. 😀 Und es gibt ja auch noch ein zweites Buch (oder eigentlich ein Erstes), das würde ich erst fast gaaaanz am Schluss bekommen. Nun hab ich ein bisschen Angst – kenn die Aufgaben da drin ja noch nicht. 😉

Jedenfalls sehr, sehr spannend!

Häkelschal

Einmal wieder etwas mit Wolle: Ein Schal.

Den Schal hab ich aus einfachen Luftmaschenketten im Karo gehäkelt. Also von 1 Luftmaschenkette bis hin zu 18 Luftmaschenketten und dann wieder zurück zu 3 und wieder zu 18 usw. Insgesamt sind es 4 Karos. Die hab ich dann zusammengehäkelt, so dass es eigentlich ein Rundschal ist, den man aber ein paar Mal rumwickeln kann/muss. An die breitesten Stellen hab ich jeweils 1-2 Blumen draufgehäkelt.

Die Wolle hat einen sehr langen (seeeehr schönen) blauen Farbverlauf. *ich liebe sie* Hab auch schon eine Haube daraus gemacht, aber die Hauben poste ich erst, wenn ich sie auf einem schönen Kopf fotografieren kann. 😀 Wird also noch ein Weilchen dauern.

Und hier noch Details der Blumen:

Folie?

Hat jemand Erfahrung mit Iron-On-Folie? Ich möchte gerne Untersetzer nähen für Teetassen und Gläser etc. Dazu bin ich momentan auf der Suche nach einer geeigneten Folie(?), mit der ich meinen Stoff schützen kann. Am Besten wäre natürlich etwas, das sich aufbügeln lässt und einfach abwischbar ist. Falls einmal Saft oder irgendwas anderes Klebriges draufkommt..

Jemand schon mal damit gearbeitet? Oder mit etwas Vergleichbarem?

Nadelkissen

Mein erstes Nadelkissen ist fertig! 🙂 🙂 🙂

Ich hab zwei meiner neuen Stoffe genommen und das Nähen hat auch einwandfrei funktioniert. Dann das Füllen und Zunähen.. Aber danach den Faden da drumherum spannen, das war eine kleine Herausforderung… Ich hatte nämlich zu erst nur eine recht kurze, dünne Nadel mit passender Öse, die hab ich dann aus Versehen abgebrochen. 😀

Heute hat mir meine Oma eine längere mitgebracht und nun hat es geklappt!

Überraschungspaket

Letztens kam mein Stoff-Paket an 🙂

Das Überraschungspaket kann ich euch hier gleich zeigen!

Besonders den Leo-Stoff mag ich sehr gerne! Darüber hab ich mich sehr gefreut. Gar nichts weiß ich mit den Clowns-Pünktchen anzufangen. Aber wer weiß.. Womöglich ergibt sich ja einmal was!

Aus dem Karierten wollte ich schon ein Nadelkissen nähen. Bzw. naja, ich hab in Wahrheit schon eins genäht 😀 Allerdings ist mir die Nadel abgebrochen, mit deren Hilfe ich dem Kissen diese süße Form geben wollte. Hm.. Jetzt konnte ich es leider noch nicht vollenden und daher mag ichs auch noch nicht herzeigen. 😦