Kosmetiktäschchen :)

Vorgestern, beim Stöbern durch die Weiten der Blogwelt, habe ich mich daran erinnert, dass ich eigentlich schon sehr lange eine Tasche/Hülle für meine Strick- und Häkelnadeln nähen möchte. Und zwar keine für alle Nadeln, sondern nur für die Wichtigsten 😀 Also für jene Häkelnadeln, die ich gerade verwende oder für die Nadeln, die ich wahrscheinlich bald für mein nächstes Projekt brauchen werde. Und zwar zu dem Zwecke des Transports.
Ich bin ja doch viel da und dort.. Und vor allem, wenn ich ein Wochenende bei den Eltern meines Freundes verbringe, wäre so ein Behältnis seeehr praktisch. Weil ich ja doch nicht immer nur das aktuelle Projekt mitschleppe, sondern auch noch alle Ideen in meinem Kopf mit Wolle und Nadeln – man weiß ja nie wozu man sie brauchen wird! 🙂

Also habe ich kurzerhand und spontan alles von meinem viel zu kleinen Schreibtisch hinuntergefegt! Nur das Buch durfte bleiben. ♥

Die Stoffauswahl fiel mir auch sehr schwer. Ich liebe ja meinen Zeitungsstoff, aber das möchte ich dann auch nicht aus ihm machen…

Und weil ich sonst so gar keinen meiner Stoffe passend fand, bekam ich kurz einen kleinen „Grantigkeits-Anfall“ (schnell nachgelesen hier)… 😀

Naja.. schließlich habe ich dann aber doch was genäht! 🙂
Diese Kosmetiktasche! 🙂

Der Leo-Stoff war in meinem Überraschungs-Stoffpaket und gleich als ich ihn gesehen hab war klar, dass er mal ein Kosmetiktäschchen werden muss. Das Futter ist dunkelblau – es auch rot zu machen habe ich überlegt, aber das war mir dann doch zu viel des Guten. 😉 Aber der rote Zippverschluss musste sein gg. Diesmal habe ich sogar rechtzeitig an das Reißverschlussfüßchen gedacht, somit verläuft auch diese Naht nun gerade.

Ich freu mich sehr, habe es heute fertiggestellt, es ist mein allererstes und die Überlegungen, wie ich das anstelle, dass es sowohl einen Boden hat, als auch gerade an den Seiten verläuft und nicht schräg (wie viele andere kleine Taschen) haben meinen Kopf zum Rauchen gebracht… Meine nächste Kosmetiktasche muss ich allerdings auf jeden Fall eine Spur verstärken. Wenn nichts drinnen ist, fällt es doch sehr leicht in sich zusammen. Aber der Stoff ist so schön flauschig! 🙂

Muttertag ♥

Meiner Mama ist Muttertag nicht so wichtig. Ich allerdings beschenke gern und bin gern traditionell. 😉 Daher hab ich nach einem Gespräch mit meiner Ma gestern noch eine Idee bekommen und heute ein Lesezeichen gebastelt.

Die Hintergrundinfos: Sie liebt Sonnenblumen! Und ich habe ihr bereits einmal ein Sonnenblumenlesezeichen geschenkt – allerdings ein gekauftes. Vor einiger Zeit dürfte sie es verlegt haben.. daher bekommt sie heute ein Neues! Ich hoffe sie freut sich!

Die Blume ist frei gehäkelt und auf ein dickes Papier geklebt. Zusätzlich ist es mit Stoff, den ich vorher verstärkt habe, eingefasst.

Mal sehen wie es ankommt – bin schon aufgeregt! 🙂

Strickschal

Diesen Schal hab ich auch in einer wunderbaren Wolle gestrickt! ♥

Ich hab mich sofort in sie verliebt und musste sie mitnehmen, ohne genauen Plan was ich denn damit anstellen möchte. Die Farben gefallen mir einfach wahnsinnig gut, aber der Farbverlauf ist sehr kurz und normalerweise mag ich das gar nicht. Das sieht mir bald mal „fleckig“ aus, mir gefallen lange, sanfte Farbverläufe einfach besser.

Ich hab auch einiges ausprobiert mit dieser Wolle, bis ich mich für den Schal entschieden hab. Wenn man nämlich den Faden doppelt nimmt fällt der kurze Farbverlauf nicht so auf! Naja und eigentlich war es Filzwolle, daher fusselt sie auch und kratzt ein bisschen. Aber egaaal, hauptsache der Schal ist hübsch! 😀

Die Anleitung find ich gerade nicht mehr :/ aber sie ist auf jedenfall (wie fast immer) von Drops!

Neues von der Nähfront!

Ich habe endlich wieder Zeit und Mut gefunden etwas zu nähen. Da ich das noch nicht so lange mache, muss ich mich hin und wieder dann doch überwinden und meine Du kannst das nicht… oder Das ist viel zu schwer!!! oder Das wirst du nie lernen! Gedanken auf die Seite schieben.

Anfang Juni fahr ich ein paar Tage nach Kroatien und dazu möchte ich unbedingt eine Strandtasche! Ich habe tollen „Strandhäuschen“-Stoff gefunden und eine Anleitung, an die ich mich heranwagen wollte.

Gesagt getan. Damit ich den schönen neuen Stoff nicht gleich kaputt mache, hab ich festen blauen Stoff genommen, der einmal bei einem dieser Überraschungspakete dabei war. Und ich bin schon sehr stolz auf mich, denn die Anleitung ist noch dazu auf Englisch und ich bin doch auf alles draufgekommen! Total schön finde ich diese französische Naht!

Meine Tasche gefällt mir zwar jetzt eigentlich gar nicht 😀 aber das wird am Stoff liegen, vermutlich, weil ich hab wirklich alles nach Anleitung genäht und die Tasche von der Anleitung sieht großartig aus! Allerdings werde ich für meine echte Strandtasche dann doch noch das ein oder andere verändern. Zum Beispiel habe ich die Träger zu nahe beieinander genäht – aber dieses „Problem“ wird sowieso wegfallen, weil ich den Boden quadratisch machen möchte. Also ich habe eniges vor die nächsten Tage! 🙂

Das Bild der Probetasche und die Anleitung kommt demnächst! Ich bin noch nicht dazugekommen ein Foto zu machen.

und die (vorerst) letzte Haube

Und auch zu diesem gehäkelten Schal gibt es eine Haube! 😀

Der Schal ist nämlich erst nachher entstanden… Die Anleitung der Haube habe ich aus dem Buch Häkelideen mit Granny Squares. Knifflig war es hier die Grannys ohne extra Rand/Rahmen zusammen zu häkeln. Da hab ich ein paar Mal herumprobiert, aber schließlich hat es doch geklappt! 🙂