Von Stress, Blumenkisten und Husten…

Liebe Leute,

ich komme zu gar nichts! Nun am Schulschluss ist so viel zu tun mit den Zeugnissen und der Berechnung der Fehlstunden und verbale Beurteilungen müssen geschrieben werden usw. Gleichzeitig muss ich auch am Wochenende in der Arbeit sitzen (in einer anderen, aber dies ist mein vorletztes Wochenende dort *juhu* :)) Leider finde ich daher kaum Zeit zum Handarbeiten 😦

Allerdings werde ich nun ein bisschen was machen müssen, wenn ich wirklich irgendwie das Unterrichtsfach textiles Werken studieren möchte. Denn die Präsentation der Mappen rückt immer näher – nur mehr knapp etwas über eine Woche *zitter* also rann an die Nadeln! 🙂 Dies ist die gute Neuigkeit, denn das bedeutet, dass ich die nächsten Tage wieder mehr bloggen sollte hehe.

Aber abgesehen davon hab ich heute auch noch ein bisschen was zu zeigen. Was hab ich denn sonst noch gemacht, was mir die Zeit für Textiles nimmt? -> Wir haben endlich!!!!! Blumenkisten auf der Terrasse! Das hat sooo lange gedauert bis die endlich fertig waren.. und weil die selbst gemacht wurden, mussten wir auch noch ein bisschen was dran rumbasteln. Folie rein, mit Leisten oben annageln, damit das auch hübsch aussieht! Hier seht ihr den Mann bei der Arbeit 😀 (wie es sich gehört gg)

Morgen sollten wir es dann endlich schaffen alles einzupflanzen, damit wir auch noch was davon haben! Ich freue mich schon sehr, wenn wir endlich wieder draußen sitzen können. Mit den Kisten es ist ein bisschen eng geworden, aber unser kleines rundes Tischchen wird schon noch Platz finden 🙂

Außerdem plagt mich schon fast ein Monat lang ziemlich fieser Husten. 😦 Begonnen hat alles mit Halsweh, das wurde abgelöst von Schnupfen und der nun von Husten. Und der will nicht weggehen grml.

Ich hoffe euch geht es besser, werde nun den Rest des Abends auf euren Blogs stöbern und nachlesen was ich in der Zwischenzeit alles verpasst hab! 🙂 Wir sehn uns 🙂

Lebenszeichen

Damit ihr auch mal wieder was von mir lesen könnt.. 🙂

Wer hätte gedacht, dass es so viel Arbeit ist eine Strandtasche zu nähen! 😀 Als ich gerade feststellen musste „das artet schon wieder in Arbeit aus“ hab ich das Ganze mal wieder auf die Seite gelegt. Morgen ist wieder ein langer Tag 😦 Aber morgen abend muss ich sie fertig machen, sonst kann ich sie nicht mehr mitnehmen!

Kaum war ich weg (am WGT) bin ich schon wieder weg.. 😀

Daher auch meine handwerkliche „Pause“. Ich komm einfach zu nichts. 😦 Und dann bin ich einfach zu ungeduldig.

Aber ich kann euch trotzdem einstweilen von meinen ersten Erfahrungen mit Lamifix berichten! Mein erster Bügelversuch „Welche Seite schaut nach oben? – na, is ja egal, ich versuchs einfach mal“ 😀 ging natürlich daneben. Folie am Bügeleisen macht aber auch nicht so viel, keine Sorge. 🙂 Der zweite Versuch hat dann schon besser geklappt, weil ich zur Sicherheit die Folie unter den Stoff gelegt habe. Tja, aber so einfach fand ich das Aufbügeln dann auch wieder nicht. Es knittert etwas, das kann man am Ende (da hab ichs wieder umgedreht und nochmal mutig versucht auf der Folie zu bügeln – diesmal mit Erfolg) zwar wieder fast vollständig rausbügeln, aber es ist doch ein bisschen mühsam. Außerdem wird der Stoff dann seeeeehr fest, aber für eine Tasche eh nicht so ein Nachteil. Was man aber auch bedenken sollte, das ich natürlich nicht gemacht habe :D.. wenn man einen weißen, oder halt hellen Stoff nimmt, bügelt man natürlich alle Fusel etc. zwischen Stoff und Folie, was man dann sieht. Bisher habe ich ja nur Vlieseline verwendet, zur Verstärkung von innen, die ist ja weder transparent, noch außen, also war das noch nie ein Thema.

Bilder etc. zeige ich euch hoffentlich morgen! Bis dahin: schlaft gut 🙂