was ist wohl das was man „kunst“ nennt?

Es lässt mich nicht mehr los. Diese Suche nach Kunst. Wie machen das die anderen? Wie machen das die, die genommen wurden oder genommen werden würden? Was genau denken sich die Künstler bei ihren Werken?

Bei meiner rastlosen Suche, auf die ich mich seit 2 Tagen begeben habe, forschend nach dem Sinn eines Kunstwerkes, habe ich folgende Erkenntnisse errungen:

1. es muss nicht immer Sinn haben. Natürlich nicht. Wir erkennen doch in den meisten Dingen keinen Sinn.

2. alles ist subjektiv. Wiederum vollkommen logisch.

3. mein Konzept ist noch immer wundervoll. Die Umsetzung ist ebenso wunderbar. Aber das Ergebnis ist wohl zu klar. Die Gedanken dahinter zu wenig hinterfragt. Noch eine Spur abstrakter und die Bilder minimalistischer.

4. achja, und fast das wichtigste: Eine seitenlange Erklärung bitte. Mit vielen Querverbindungen. (Die haben mir auch gefehlt. Die seitenlangen Erklärungen nicht, aber die Querverbindungen.)

Der nächste Schritt wird nun sein: überdenke dein Konzept erneut. Überarbeite deine Punkte. Suche Querverbindungen!! Lass dennoch Dinge offen! (Die du aber trotzdem weißt, wenn man dich danach fragt.) Und trotzdem: lass dich parallel blicken, berichte und dokumentiere deine Fortschritte! Und habe keine Angst – oder: zeige deine Angst.

Zu viel Kunst. Verwirrt. AAAAHHHH!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s