Handytaschen und neue Uhr! :)

Die letzten Tage habe ich einiges gemacht! Ich hab nicht nur eine Nadel ruiniert, ich hab auch etwas ohne Unfälle zusammengebracht. 😀

Am Sonntag war mir langweilig. Der Tag war generell nicht so, wie ich mir einen schönen Sonntag vorstelle, aber zum Glück war ich motiviert etwas zu nähen! Was geht schnell und brauch ich immer? Eine Handytasche. Ich habe doch bereits einmal eine genäht, nach dieser tollen Anleitung von Nephtyis. Am Sonntag hab ich ein bissl selber drüber nachgedacht wie das geht und ob ich was anders machen könnte. Schlussendlich hab ichs aus nur einem Stück gemacht, statt aus zwei und mit Vlieseline gepolstert.

Ich bin mächtig stolz auf mich! 🙂

Weil ich mich so gefreut habe, hab ich gleich noch ein Stück vom Leo-Stoff genommen und meiner Mama auch eine gemacht!

Und außerdem ist heute, gerade rechtzeitig zum Schulbeginn, meine Uhr gekommen, die ich von MadamLili bestellt habe! Ich liebe sie! 🙂

Morgen geht die Schule wieder los (für mich – für die SchülerInnen erst am Montag). Vielleicht schreibe ich ab und zu über den Schulwahnsinn? 😉 Hoffe das lest ihr dann auch noch gern! 🙂

Bis bald!

Nadelunfall

Ich habe meine erste Nähnadel umgebracht. 😦

Passiert ist alles so: Ein Freund hat mich gebeten seinen Rucksack zu flicken. Da war beim Reißverschluss ein riesen Loch und auch ganz oben bei den Trägern hinten. Ich hab den Nähmaschinenfuß ausgewechselt und das Loch beim Reißverschluss auch ganz super schön zugemacht!

Dann kam die Stelle oben. Die war um einiges schwieriger, weil so ein Rucksack ziemlich dick ist und meine kleine Nähmaschine gar nicht so viel Platz hat. Nach dem ganzen Herumgemurkse und Gezwänge war ich so froh, dass der Rucksack endlich richtig unter dem Füßchen liegt, dass ich nicht dran gedacht habe, dass der Reißverschlussfuß vielleicht nicht so gut für einen Zickzack-Stich geeignet ist… 😦

Das Füßchen hat jetzt eine kleine Narbe, die Nadel ist aber hinüber. 😦

Juhu – noch ein Baby!

Heute habe ich eine liebe Freundin getroffen, die die letzten Jahre in Salzburg verbracht hat, aber im Herbst zurück nach Wien kommt. Und als ob das nicht schon Grund genug zur Freude wäre, teilte sie mir heute mit, dass sie schwanger ist! 🙂
Jetzt gibts 2 Babys zu bestricken und zu behäkeln und zu benähen! Juhu! 🙂

Kosmetiktasche Nr.2

Schon einmal habe ich ein Kosmetiktäschchen genäht. Das hat meiner Mama so gut gefallen, dass sie gleich meinte so eines möchte sie auch haben! Da sie heute Geburtstag hat, habe ich das ausgenutzt und ihr auch eines genäht:

Der Futterstoff ist diesmal rot 😀 Aber ich sag euch: das ist das letzte Mal, dass ich richtigen Futterstoff verwendet hab. Ich hab eigentlich sowieso schon immer was gegen diesen Stoff, ich find der fühlt sich eklig an und ist auch nicht wirklich robust… Verwendet hab ich ihn halt, weil ich ihn von meiner Oma hab, aber nun reichts mir wirklich! Vor allem mit der Plüschkombination hab ich mir schon schwerer getan beim Nähen. Das andere Täschchen war zwar auch aus Plüsch und Futterstoff, aber dieses hier habe ich zusätzlich mit Vlieseline versehen. Es ist nun stabiler und ein bisschen gepolstert. 🙂

Übergeben habe ich es schon am Vormittag und die Freude war groß. 🙂 Auch meine Oma war da und meinte, sie hätte nicht gedacht, dass ich das selbst gemacht habe! 😀 Juhu!

Wollregal

Juhu! Ich hab ein Wollregal ♥

Es ist 7 Fächer hoch, das Bild ist nur ein schlechter Ausschnitt, wahrscheinlich ersetze ich es einmal durch ein besseres. Aber man erkennt wie es funktioniert: Wolle liegt im Regal wie im Geschäft! JUHU 🙂

Himbeerbowle, Lachsröllchen, Kressesuppe

Da ich mich ja momentan nicht so kreativ ausleben kann mit meiner Wolle muss ich kochen. 😀 Da hat sich also einiges getan die letzten zwei Wochen und einen Teil davon möchte ich euch gerne zeigen:

Nr.1: geeiste Himbeerbowle (aus dem aktuellen Gusto, daher darf ich das Rezept hier leider nicht weitergeben, glaub ich?) Eingeladen waren meine Oma, meine Cousine und mein Cousin. Meiner Oma hats sehr gut geschmeckt, was sich auf den ganzen Abend sehr positiv auswirkte. 😉

Ein anderes Mal waren meine Eltern zu Besuch. Da gab es Nr.2: Lachsröllchen – das ist ein ganz besonderes Rezept. Wer würde annehmen, dass geräucherter Lachs mit Palatschinken/Pfannkuchen zusammenpasst? Außerdem ist nicht nur noch eine Senfsouce dabei, sondern auch noch Chips hineingebröselt! 😀 Aber ich versichere euch: es ist sooowas von lecker!! 🙂 (Rezept ebenfalls aus dem Gusto)

Und danach gab es Nr.3: eine Kressesuppe mit Kresse aus dem Garten vom Balkon. Die wuchert, das ist unglaublich. Also alles abgeschnitten und flott eine Suppe draus gemacht. 🙂 Rezept: wie immer aus dem Gusto (ich liiiiebe diese Zeitschrift!)

Diplomarbeit

Und nun muss ich euch auch einmal aufklären warum hier schon so lange nix mehr los ist:

Ihr seht schon, dass es hier schwer wird weiter kreativ zu sein? 😀 Aber ich muss unbedingt noch in diesem Monat mit meiner Diplomarbeit fertig werden! Bevor die Schule wieder los geht und ich wieder zu nix komm! 😉 Aktuell bin ich bei der Hälfte, die Chancen stehen also nicht so schlecht!