Mohnblumenfilzbild

Während ich für meine Diplomprüfung lerne, nein eigentlich „nur“ lese, zum Lernen komm ich erst im Februar, wenn alles nach Plan läuft, überkommt mich immer wieder einmal die Panik. Neben der Schule, also dem anstrengenden Vormittag (ich könnt mich jeden Tag zu Hause hinlegen und schlafen), dem Vorbereiten, Korrigieren, … usw. „Meine“ liebe Klasse hat ja auch zwischendurch immer wieder Anliegen an mich als Klassenvorstand. „Der Lehrer behandelt uns unfair!“ und „Die hat herum geschrien!“ oder „Der hat mich in der Pause mit einer Flasche beworfen!“ oder auch… „Wir wollen nicht, dass xyz in unsere Klasse kommen.“ um nur einige Anliegen zu nennen. Dann wird wieder da ein Mail geschrieben und dort mit dem gesprochen und ich hab zu Hause in Wahrheit überhaupt keinen Kopf für die Uni.

Trotzdem zwinge ich mich auch unter der Woche weiter zu lesen (meine 25 Bücher abzuarbeiten), aber es gelingt mir nur mäßig. Dafür sitz ich dann panikerfüllt an Sonntagen auf der Couch und verschlinge in einem Zug ein 250 Seiten Buch. Naja… Jedenfalls möchte ich damit sagen 😀 Die Handarbeit bleibt leider auf der Strecke 😦

Aber etwas habe ich doch gemacht! 😀 Ich kann es nicht sein lassen! Ich habe etwas Neues ausprobiert. Gekauft hab ich die Sachen schon vor Monaten, als ich mich an der Bildenden beworben habe, aber ich hatte damals schon keine Zeit noch rechtzeitig etwas daraus zu machen, aber diese Woche habe ich es endlich geschafft! Ich habe nadelgefilzt! 🙂 Ein Filzbild. Das ganze Bild möchte ich euch trotzdem nicht zeigen! 😀 Ich hatte nicht genug Farben, die passen nicht so gut zusammen und so… ihr wisst schon. Aber ein Detail möchte ich euch nicht vorenthalten:

MohnblumenfilzbildTadaaa: eine Mohnblume! Das Blaue oben soll Himmel sein und rechts ist auch noch was Blaues, das sollte ein Teich sein, aber die zwei Blau passen einfach nicht gut in das Bild hinein, also hab ich nur eine der sechs Mohnblumen herausgepickt. Und weil ich so glücklich darüber bin und Instagram so tolle Filter hat – hier noch eins!

MohnblumenfilzbildInstagram

Bei dieser Arbeit sind mir 7 (in Worten: sieben!) Filznadeln abgebrochen! Ich habe Baselfilz als Unterlage verwendet und der war scheinbar zu dick und zu fest 😀 Aber es konnte mich nicht aus der Ruhe bringen, mit meiner letzten Filznadel habe ich es einfach fertig gemacht!

 

 

Advertisements

Blog-Design :(

Liebe Leserinnen,

ich bin mit meinem Blogdesign noch immer unzufrieden… Habe im Neuen Jahr nun ein bisschen herumprobiert, aber irgendwie finde ich nichts so wirklich ansprechend und immer stört mich noch irgendwas. Vielleicht kenn ich mich aber auch einfach nur zu wenig aus!? Vielleicht habt ihr Tipps für mich, wie ihr auf euer Design gekommen seid und was ich machen kann, damit ich endlich „mein“ Design finden kann? 🙂

LG Lanaria

Tischset

Momentan bin ich dabei Tischsets zu häkeln. Wenn nachher noch Wolle bleibt möchte ich daraus noch Untersetzer machen. Da das aber keine dringende Arbeit ist, geht sie sehr langsam voran.. Allerdings kann ich euch das erste bereits zeigen! 🙂

Tischset

Die Farben sind Schwarz, Grau und ein helles, warmes Kaffebraun. Ich möchte das Reihenmuster bei allen gleich lassen, aber die Farben wechseln. Es besteht nur aus festen Maschen.

wieder einmal eine gehäkelte Haube!

Meine Mama hat sich zu Weihnachten wieder eine gehäkelte Haube von mir gewünscht. Die Wolle hat sie sich selbst ausgesucht und sie sollte auch so aussehen, wie die eine, die ich blau habe (hier irgendwo auf meinem Blog zu finden gg). Das ist dabei rausgekommen:

WeihnachtshaubeMan sieht hier, dass ich das Bündchen diesmal anders gemacht habe. Zu erst habe ich mit halben Stäbchen immer wieder man Maschen abgenommen. Das dauert aber ewig, daher habe ich schließlich nach ein paar Reihen zu festen Maschen gewechselt. Die haben dann den Bund schön zusammengezogen, weshalb nun im Teil der halben Stäbchen so liebe „Rüschen“ entstanden sind! 🙂 Außerdem hat mir die Farbe so gut gefallen – als ich die Haube aufgesetzt habe, um zu testen, ob die Größe schon passt, dass ich beschlossen habe, mir auch so eine zu machen! 😀 Mit der Wolle gehen sich genau zwei aus – was hab ich für ein Glück! 😉

Hier habe ich schon begonnen:

Weihnachtshaube2

Vorsätze 2013

Meine Vorsätze für 2013 – wenn ich sie hier aufschreibe, muss ich mich irgendwie mehr daran halten. Also keine Ausreden mehr! Diesmal wirklich.

  • regelmäßiger Blogeinträge schreiben 😀
  • versuchen mehr nach eigenen Ideen zu stricken und zu häkeln (vor allem auch freestyle wirklich ausprobieren und mehr von den Wollbildern machen)
  • bis März auf die Diplomprüfung konzentrieren.
  • mich nach meinem neuen Mondkalender richten 🙂
  • ab März versuchen regelmäßiger zu kochen.
  • vielleicht im Sommer einen DaWanda-Shop eröffnen *träum*
  • wieder mehr fotografieren
  • ab März regelmäßig laufen gehen!!!
  • mich an meine Vorsätze halten 😀

So, das waren sie! Welche Vorsätze habt ihr? 😉

Adventskalender Serviettentechnik

Nachdem ich so lange meinen Blog vernachlässigt habe, gibt es einiges nachzuholen! Allem voran: Weihnachten! Dieses Mal habe ich zum ersten Mal einen eigenen Adventskalender gebastelt. Mittels Serviettentechnik habe ich kleine Holzschachteln verziert und zu Hause aufgestellt. 🙂

AdventskalenderEs ist wirklich kinderleicht!

Anleitung: Man bestreicht den Deckel mit einem dicken Pinsel mit dem Serviettenkleber (Achtung: lieber etwas weniger nehmen!) danach legt man die oberste Schicht der Papierserviette drauf und streicht mit dem Pinsel noch eine Schicht des Klebers auf die Serviette. Hier sollte man aber wirklich nur mehr wenig Kleber nehmen, denn sonst kann es passieren, dass man die Serviette zerstört – also sie mit dem Pinsel verschiebt/zusammen schiebt und sie reißt. Das trocknet dann etwa 30 Minuten. Nach dem Trocknen schneidet man die überschüssige Serviette rundherum einfach ab! 😉

Ich mag die Herzchen gar nicht wegräumen …