Mohnblumenfilzbild

Während ich für meine Diplomprüfung lerne, nein eigentlich „nur“ lese, zum Lernen komm ich erst im Februar, wenn alles nach Plan läuft, überkommt mich immer wieder einmal die Panik. Neben der Schule, also dem anstrengenden Vormittag (ich könnt mich jeden Tag zu Hause hinlegen und schlafen), dem Vorbereiten, Korrigieren, … usw. „Meine“ liebe Klasse hat ja auch zwischendurch immer wieder Anliegen an mich als Klassenvorstand. „Der Lehrer behandelt uns unfair!“ und „Die hat herum geschrien!“ oder „Der hat mich in der Pause mit einer Flasche beworfen!“ oder auch… „Wir wollen nicht, dass xyz in unsere Klasse kommen.“ um nur einige Anliegen zu nennen. Dann wird wieder da ein Mail geschrieben und dort mit dem gesprochen und ich hab zu Hause in Wahrheit überhaupt keinen Kopf für die Uni.

Trotzdem zwinge ich mich auch unter der Woche weiter zu lesen (meine 25 Bücher abzuarbeiten), aber es gelingt mir nur mäßig. Dafür sitz ich dann panikerfüllt an Sonntagen auf der Couch und verschlinge in einem Zug ein 250 Seiten Buch. Naja… Jedenfalls möchte ich damit sagen 😀 Die Handarbeit bleibt leider auf der Strecke 😦

Aber etwas habe ich doch gemacht! 😀 Ich kann es nicht sein lassen! Ich habe etwas Neues ausprobiert. Gekauft hab ich die Sachen schon vor Monaten, als ich mich an der Bildenden beworben habe, aber ich hatte damals schon keine Zeit noch rechtzeitig etwas daraus zu machen, aber diese Woche habe ich es endlich geschafft! Ich habe nadelgefilzt! 🙂 Ein Filzbild. Das ganze Bild möchte ich euch trotzdem nicht zeigen! 😀 Ich hatte nicht genug Farben, die passen nicht so gut zusammen und so… ihr wisst schon. Aber ein Detail möchte ich euch nicht vorenthalten:

MohnblumenfilzbildTadaaa: eine Mohnblume! Das Blaue oben soll Himmel sein und rechts ist auch noch was Blaues, das sollte ein Teich sein, aber die zwei Blau passen einfach nicht gut in das Bild hinein, also hab ich nur eine der sechs Mohnblumen herausgepickt. Und weil ich so glücklich darüber bin und Instagram so tolle Filter hat – hier noch eins!

MohnblumenfilzbildInstagram

Bei dieser Arbeit sind mir 7 (in Worten: sieben!) Filznadeln abgebrochen! Ich habe Baselfilz als Unterlage verwendet und der war scheinbar zu dick und zu fest 😀 Aber es konnte mich nicht aus der Ruhe bringen, mit meiner letzten Filznadel habe ich es einfach fertig gemacht!

 

 

Advertisements

Herz gefilzt!

Schon vor Monaten hab ich mir Märchenwolle besorgt. Eigentlich wars für meine Aufnahmeprüfung, aber dann bin ich ja nicht weitergekommen. 😦 Also ist es bis gestern enttäuscht bei mir herumgelegen. Aber gestern habe ich dann ein Video von EliZZZa gesehen und mich gleich auch einmal darin versucht! 🙂

Hab auch schon ein/zwei Ideen was ich damit alles machen kann (vor allem für meine 2 Freundinnen mit Baby und bald-Baby ;))

erste Gehversuche im Kartenbasteln

Immer wieder, wenn ich dabei bin die weiten der Blogs im Internet zu durchstöbern, stoße ich auf Leute, die selbst Karten basteln. Meistens – oder eigentlich immer – mit Stempeln und sehr schönen Papieren. Ich bin natürlich wieder sofort begeistert (leicht zu beeindrucken kann manchmal ein Fluch sein) und möchte das auch unbedingt selbst machen. Aber.. ich habe keine Stempel. Und das alles zu kaufen, nachdem ich doch erst vor noch nicht mal einem Jahr begonnen hab mir Tonnen an Wolle (ich übertreibe) zuzulegen und erst vor kurzem eine Nähma bekommen habe usw. nun ja, das kommt mir dann doch ein wenig übereilt vor. 😉

Also muss ich das auch irgendwie ohne superschönes Papier und Stempel schaffen.

Meinen ersten Versuch habe ich euch bisher vorenthalten *schäm*, aber nun möchte ich euch meine ersten zwei selbstgemachten Karten zeigen. Die erste Karte habe ich anlässlich des 12. Geburtstages meines Bruders gemacht. Seine Lieblingsfarben sind dunkelgrün und lila, weshalb ich die Karte nur in diesen Tönen gehalten habe.

Das ganze ist auf stabilem Buntpapier. Der lila Streifen fühlt sich an wie Schaumstoff – keine Ahnung was das ist 😀 *ich Amateur* 🙂 Und die Torte ist von der GoogleBildersuche 😀 Also einem 12jährigen gefällts! Er hat gleich zu seinen Eltern gesagt: „Sowas könntet ihr euch auch einmal einfallen lassen“ ♥

Mein zweiter Versuch wird heute übergeben. Meine Oma hat im Mai Geburtstag und als Geschenk fahren meine Mama und ich mit ihr nach Kroatien. Damit sie aber noch ausreichend Zeit hat sich Badegewand zu besorgen und ihren Pass zu erneuern, bekommt sie ihr „Geschenk“ bereits heute zu Ostern. Daher ist auch Ostern das Thema meiner Karte. Es muss ja nicht gleich alles so offensichtlich sein gg

Hier ist die Grundlage Bastelfilz. Dann hab ich ein Stoffstückchen aus meinem Überraschungspaket mittels Zierstich draufgenäht. 3 Ostereier nach Gefühl gehäkelt und Geschenksband draufgeklebt. Die kleinen Details sind eine Masche rechts oben, 2 Schmetterlinge und ein Herz links unten und in 3 Blumen hab ich noch jeweils eine Perle geklebt. Das Mädchen ist von Sarah Kay – ich liebe ihre Bilder! Wenn man genau hinsieht, kann man eine Rolle sehen, die bei der Karte hervorschaut. Das ist die Buchungsbestätigung des Urlaubs. Wir hoffen, sie freut sich! 🙂

und auch euch wünsche ich

FROHE OSTERN 🙂