Handytasche

… und weil es einfach dazugehört, hab ich aus dem selben Stoff meines Federpenals auch noch eine neue Handytasche genäht! 🙂

Handytasche3

Advertisements

Handytaschen und neue Uhr! :)

Die letzten Tage habe ich einiges gemacht! Ich hab nicht nur eine Nadel ruiniert, ich hab auch etwas ohne Unfälle zusammengebracht. 😀

Am Sonntag war mir langweilig. Der Tag war generell nicht so, wie ich mir einen schönen Sonntag vorstelle, aber zum Glück war ich motiviert etwas zu nähen! Was geht schnell und brauch ich immer? Eine Handytasche. Ich habe doch bereits einmal eine genäht, nach dieser tollen Anleitung von Nephtyis. Am Sonntag hab ich ein bissl selber drüber nachgedacht wie das geht und ob ich was anders machen könnte. Schlussendlich hab ichs aus nur einem Stück gemacht, statt aus zwei und mit Vlieseline gepolstert.

Ich bin mächtig stolz auf mich! 🙂

Weil ich mich so gefreut habe, hab ich gleich noch ein Stück vom Leo-Stoff genommen und meiner Mama auch eine gemacht!

Und außerdem ist heute, gerade rechtzeitig zum Schulbeginn, meine Uhr gekommen, die ich von MadamLili bestellt habe! Ich liebe sie! 🙂

Morgen geht die Schule wieder los (für mich – für die SchülerInnen erst am Montag). Vielleicht schreibe ich ab und zu über den Schulwahnsinn? 😉 Hoffe das lest ihr dann auch noch gern! 🙂

Bis bald!

Erste Handytasche genäht!

Wie der Titel schon verrät habe ich meine erste Handytasche genäht. Die Anleitung habe ich heut bei Nephtyis gefunden. Herzlichen Dank an dieser Stelle!

Naja, es ist nicht nur meine erste Handytasche, es ist überhaupt das erste Stück, das ich seit meiner frühen Schulzeit genäht habe gg Dementsprechend sieht es auch aus :/ Also ja, ich muss ehrlich sein: verkaufen könnte ich es nicht 😉 Habe schon ein bisschen viel herumgepfuscht, vor allem am Rand oben, da das sehr, sehr dick ist und ich hier ein paar Schwierigkeiten mit Traude (meiner Nähma) hatte.

Der Innenstoff ist von einem T-Shirt ausgeschnitten und daher auch nicht wirklich geeignet für sowas. Da er viel elastischer ist als der Außenstoff wurden beide Stoffe unterschiedlich schnell weitertransportiert. Dem hätte ich vielleicht Abhilfe schaffen können, wenn ich genauer geheftet hätte vorher? Keine Ahnung. Aber es ist eben mein allererstes Nähstück, also will ich auch nicht so streng mit mir sein 😀

Ich habe dazu einen schönen „Zeitungs“-Stoff gefunden:

Oben auf liegt das T-Shirt für „innen“. Eine Schlagzeile lautet: Fury over naked teachers on net 😀 und weil ich Lehrerin bin dachte ich könnte das ganz witzig sein – auch für meine Schüler, wenn sie es mal sehen sollten gg Daher habe ich diesen Ausschnitt genommen und folgendes Handytäschchen gemacht:

Für Tipps bin ich immer wieder dankbar 🙂

Handybeutel

Liebe Leute,

habe heute einen Handybeutel gestrickt 😀 Dachte, das ist doch einmal etwas Anderes. Nicht immer diese „normalen“ Handytaschen, die jeder hat, sondern ein kleines Säckchen.

Ich hab den Beutel hin- und zurück gestrickt und danach zusammengenäht. Meinen nächsten versuche ich gleich im Nadelspiel zu stricken. Ich glaube, dass die Arbeit dann gleichmäßiger und somit hübscher wird. Außerdem erspart man sich das Nähen an der Seite. (Nähen ist nicht so meins gg) Während dem Arbeiten dachte ich daran mehrere kleinere Beutelchen für einen Adventkalender zu machen – das wäre doch mal witzig. Ich hab schon letztes Jahr kleine Behälter gesucht, die man dazu verwenden kann, aber hatte an allem etwas zu kritisieren.. Mal sehen, wenn ich dieses Vorhaben umsetze werde ich es auf jeden Fall hier dokumentieren! 🙂

Die Anleitung ist wieder von Drops!

Und nun noch das Bild: