geschaaaaaafft!

Vielen herzlichen Dank fürs Daumendrücken! 🙂

Ich hab die Prüfung bestanden!!! 🙂 Juhu!!! Ich kanns noch immer nicht glauben, dass ich wieder Zeit habe 🙂 Ich kann wieder häkeln und stricken wann ich will gg Hab auch schon übers Wochenende was fertiggestellt und gleich was Neues begonnen! 🙂 Außerdem habe ich am Projekt „neuer Blog“ gefeilt, denn nun, da ich Zeit hab *gg*, kann ich das endlich in Angriff nehmen!

Gleich kann ich euch auch meinen Neuerwerb in Sachen Wolle zeigen. Ich habe noch in der Lernphase zur Seelenberuhigung ein bisschen Wolle bestellt! 😀 Da ich aber so auf meine Prüfung konzentriert war, habe ichs gleich wieder vergessen! Sollte mir das zu Denken geben? Als dann am Freitag das Päckchen da war – bei den Nachbarn, weil ich ja gerade bei der Prüfung war – war ich schwer verwirrt und konnte mir nicht ausmalen was das sein könnte und ob das tatsächlich für mich ist? Aber da stand doch mein Name drauf!? Beim Absender hab ich gesucht, ob ich einen Firmennamen finden kann und dann plötzlich: JUHU – DAS IST JA WOLLE!!!!!

Hier ist sie:

IMG_0962 IMG_0953

 

Habe ich schon gesagt, dass ich jetzt wieder ZEIT habe? 😀

 

Advertisements

Mohnblumenfilzbild

Während ich für meine Diplomprüfung lerne, nein eigentlich „nur“ lese, zum Lernen komm ich erst im Februar, wenn alles nach Plan läuft, überkommt mich immer wieder einmal die Panik. Neben der Schule, also dem anstrengenden Vormittag (ich könnt mich jeden Tag zu Hause hinlegen und schlafen), dem Vorbereiten, Korrigieren, … usw. „Meine“ liebe Klasse hat ja auch zwischendurch immer wieder Anliegen an mich als Klassenvorstand. „Der Lehrer behandelt uns unfair!“ und „Die hat herum geschrien!“ oder „Der hat mich in der Pause mit einer Flasche beworfen!“ oder auch… „Wir wollen nicht, dass xyz in unsere Klasse kommen.“ um nur einige Anliegen zu nennen. Dann wird wieder da ein Mail geschrieben und dort mit dem gesprochen und ich hab zu Hause in Wahrheit überhaupt keinen Kopf für die Uni.

Trotzdem zwinge ich mich auch unter der Woche weiter zu lesen (meine 25 Bücher abzuarbeiten), aber es gelingt mir nur mäßig. Dafür sitz ich dann panikerfüllt an Sonntagen auf der Couch und verschlinge in einem Zug ein 250 Seiten Buch. Naja… Jedenfalls möchte ich damit sagen 😀 Die Handarbeit bleibt leider auf der Strecke 😦

Aber etwas habe ich doch gemacht! 😀 Ich kann es nicht sein lassen! Ich habe etwas Neues ausprobiert. Gekauft hab ich die Sachen schon vor Monaten, als ich mich an der Bildenden beworben habe, aber ich hatte damals schon keine Zeit noch rechtzeitig etwas daraus zu machen, aber diese Woche habe ich es endlich geschafft! Ich habe nadelgefilzt! 🙂 Ein Filzbild. Das ganze Bild möchte ich euch trotzdem nicht zeigen! 😀 Ich hatte nicht genug Farben, die passen nicht so gut zusammen und so… ihr wisst schon. Aber ein Detail möchte ich euch nicht vorenthalten:

MohnblumenfilzbildTadaaa: eine Mohnblume! Das Blaue oben soll Himmel sein und rechts ist auch noch was Blaues, das sollte ein Teich sein, aber die zwei Blau passen einfach nicht gut in das Bild hinein, also hab ich nur eine der sechs Mohnblumen herausgepickt. Und weil ich so glücklich darüber bin und Instagram so tolle Filter hat – hier noch eins!

MohnblumenfilzbildInstagram

Bei dieser Arbeit sind mir 7 (in Worten: sieben!) Filznadeln abgebrochen! Ich habe Baselfilz als Unterlage verwendet und der war scheinbar zu dick und zu fest 😀 Aber es konnte mich nicht aus der Ruhe bringen, mit meiner letzten Filznadel habe ich es einfach fertig gemacht!

 

 

Diplomarbeit

Und nun muss ich euch auch einmal aufklären warum hier schon so lange nix mehr los ist:

Ihr seht schon, dass es hier schwer wird weiter kreativ zu sein? 😀 Aber ich muss unbedingt noch in diesem Monat mit meiner Diplomarbeit fertig werden! Bevor die Schule wieder los geht und ich wieder zu nix komm! 😉 Aktuell bin ich bei der Hälfte, die Chancen stehen also nicht so schlecht!

abgelehnt

Guten morgen!

Heute bin ich noch immer etwas traurig.. Hab ich doch die ganzen letzten Wochen darauf hingearbeitet eine schöne Mappe zusammen zu bekommen mit lauter kreativen Woll/Stoff bzw. modischen Werken aus anderen Materialien. In so ein Portfolio legt man sein Innerstes, das man schließlich auf einem riesengroßen Tisch vor 15 fremden Menschen ausbreiten muss… um dann am Abend per Mail zu erfahren, dass es doch nicht gereicht hat.

Dabei war ich mir wirklich sicher, dass meine Mappe super ist! Ich hab mir ein Konzept überlegt, einen roten Faden,… Keine Ahnung was schief gegangen ist 😦

Ich gebe zwar noch nicht auf, aber ein bisschen demotivierend ist es schon. Vor allem, weil ich nicht verstehen kann wieso man solche Anstrengungen auf sich nehmen muss, um textiles Werken unterrichten zu dürfen. Ich mein, reicht es nicht, wenn man die ganzen Techniken beherrscht und halt etwas darüber hinaus? Wieso muss man so überdrüber künstlerisch/kreativ sein!?